Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In Marseille ist erneut ein Mensch auf offener Strasse erschossen worden. Der 25-Jährige wurde am Montagabend von zwei unbekannten Tätern von einem Motorroller aus im Herzen der Hafenstadt mit Kugeln durchsiebt.

Nach ersten Ermittlungen war das Opfer selbst polizeibekannt. Innenminister Manuel Valls kündigte am Dienstag im Sender BFM TV für den selben Tag einen Besuch in Marseille an. Valls hatte bereits nach einer Mordserie 2012 die Polizei dort verstärken lassen.

In der Stadt an der Mittelmeerküste tobt seit langem ein Krieg zwischen kriminellen Banden. In diesem Jahr starben dabei bisher mehr als zehn Menschen. Erst Ende Juli war ein Mann nach einer Verfolgungsjagd erschossen worden.

Ein tödlicher Angriff auf einen 18-Jährigen in Marseille am vergangenen Wochenende wird nicht der kriminellen Bandenszene zugeordnet. Marseille ist in diesem Jahr als europäische Kulturhauptstadt besonderer Anziehungspunkt für Touristen.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS