Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Im spannenden Dreikampf um die spanische Meisterschaft behauptet Atletico Madrid die Leaderposition in der 30. Runde der Primera Division.
Die Madrilenen setzten sich im Heimspiel gegen Granada dank eines Tores von Diego Costa in der 63. Minute 1:0 durch. Stadtrivale Real dagegen verlor nach dem 3:4 im Clasico gegen den FC Barcelona zum zweiten Mal in Folge - 1:2 beim FC Sevilla. Zwar brachte Cristiano Ronaldo den Favoriten in der 14. Minute mit seinem 27. Saisontreffer in Führung, doch wendete Carlos Bacca die Partie mit zwei Toren (19./72.). Real liegt nun drei Punkte hinter Atletico im 3. Rang.
Dazwischen ist der FC Barcelona klassiert, der einen Zähler Rückstand auf den Leader ausweist. Die Katalanen hatten Celta Vigo früher am Mittwochabend mit 3:0 bezwungen. Allerdings erlitt Goalie Victor Valdes dabei einen Kreuzbandriss, weshalb er für den Rest der Saison ausfällt.

SDA-ATS