Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NHL - Die Philadelphia Flyers haben in den Viertelfinals der NHL-Playoffs gegen die Boston Bruins die zweite Heimniederlage in Folge kassiert. Der letztjährige Stanley-Cup-Finalist verlor 2:3 n.V.
David Krejci schoss nach exakt 14 Minuten der Verlängerung den entscheidenden Treffer für die Gäste aus Massachusetts, die in der Serie vor den ersten beiden Heimspielen mit 2:0 führen. Der Center kam nach einem Fehlpass von Philadelphias Verteidiger Braydon Coburn alleinstehend im Slot zum Abschluss und hämmerte den Puck unter die Latte. Das Tor wurde von den Schiedsrichtern erst nach der Konsultation der Videobilder anerkannt.
Philadelphia, das im letztjährigen Final gegen die Chicago Blackhawks den Kürzeren gezogen hatte, war ideal in die Partie gestartet und hatte nach zehn Minuten und einer Doublette von James van Riemsdyk bereits 2:0 geführt. Die Bruins glichen allerdings noch im ersten Drittel innerhalb von 85 Sekunden aus. Massgeblichen Anteil am zweiten Auswärtssieg Bostons hatte auch Torhüter Tim Thomas, der 52 von 54 Schüssen parierte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS