Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Am Abend vor "Thanksgiving" erleben diverse Schweizer NHL-Stars einen ernüchternden Spieltag. Nur die Calgary Flames kamen mit Raphael Diaz und Sven Bärtschi zu einem Sieg über die San Jose Sharks.

Diaz stand bei Calgarys Sieg gegen San Jose, das Team mit dem Klotner Verteidiger Mirco Müller, aber weniger als neun Minuten auf dem Eis, so wenig wie kein anderer eingesetzter Spieler. Und Stürmer Sven Bärtschi (9:20 Minuten) erhielt beim Siegerteam nur unwesentlich mehr Eiszeit. Goalie Jonas Hiller (Calgary) nahm auf der Ersatzbank Platz. Auch Reto Berra bei Colorado Avalanche gelangte bei der 2:3-Heimniederlage gegen die Chicago Blackhawks nicht zum Einsatz.

Der auffälligste Schweizer in den Mittwochspielen war Nino Niederreiter, der mit den Minnesota Wild gegen die Los Angeles Kings aber grandios 0:4 unterging. Schon nach dem ersten Drittel lag Minnesota mit 0:4 zurück. Immerhin setzte Niederreiter in diesem Spiel Bestwerte für die Anzahl Torschüsse (6) und Bodychecks (4).

Verteidiger Mark Streit verlor mit den Philadelphia Flyers in Detroit 2:5, wobei Streit länger auf dem Eis stand als alle anderen (25:40 Minuten), das Eis jedoch mit einer Minusbilanz (-1) verliess.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS