Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel - Die erste Abschnitts-Tempokontrolle der Schweiz auf der A2 im Baselbiet wird "scharf" geschaltet: Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) hat nach halbjähriger Aufbau- und Testphase den regulären Betrieb des neuartigen Messsystems ab Donnerstag angekündigt.
Die Polizei kann damit das in der Schweiz erstmals installierte Kontrollsystem zur Ahndung von Geschwindigkeitsübertretungen einsetzen, wie das ASTRA am Dienstag mitteilte: Die im Arisdorftunnel der Autobahn A2 in Baselland eingerichtete Anlage hat die Zulassung des Bundesamts für Metrologie (METAS) erhalten.
Abschnittsgeschwindkeitskontrollen (AGK) überwachen nicht wie herkömmliche Anlagen das Tempo an einem einzelnen Punkt. Vielmehr wird die Durchschnittsgeschwindigkeit der Fahrzeuge über einen längeren Abschnitt erfasst. Im Arisdorftunnel sind dies rund 1,5 Kilometer in Fahrtrichtung Süd.
Die Anlage erfasst die Fahrzeuge bei der Ein- und Ausfahrt und errechnet in kürzester Zeit das Tempo - nötigenfalls wird danach geblitzt. Das soll die Lenker zum Einhalten der Tempolimiten über die ganze Strecke veranlassen. Es erlaubt ihnen aber auch, kurze Überschreitungen - etwa beim Überholen - wieder auszugleichen.
Mehr VerkehrssicherheitDas ASTRA erhofft sich davon mehr Verkehrsfluss und weniger Unfälle. Die AGK kann zudem zwischen Personenwagen, Autobussen, Lastwagen und Fahrzeugen mit Anhängern unterscheiden, für die unterschiedliche Tempolimiten gelten. Wird, etwa wegen Arbeiten, das Höchsttempo im Tunnel gesenkt, zieht auch die AGK mit.
Laut dem ASTRA waren Erfahrungen mit solchen Systemen in Holland, Italien oder Österreich positiv: Die Zahl schwerer Unfälle habe dort fast halbiert werden können. Ab Frühjahr will das ASTRA eine weitere Anlage auf der A9 bei Bex VD sowie eine portable AGK testen. Eine wissenschaftliche Auswertung zum Arisdorftunnel soll im Herbst vorliegen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS