Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Einen Tag nach der offiziellen Eröffnung des olympischen Dorfes und eine Woche vor der Eröffnungsfeier sind die ersten Schweizer Athletinnen und Athleten in Südkorea angekommen.

Unter anderen landeten am Freitag nach einem Nachtflug das Eishockey-Nationalteam der Frauen sowie einzelne Biathleten und Freestyle-Athleten in Seoul.

Die Eishockeyanerinnen dislozierten von der koreanischen Hauptstadt allerdings noch nicht in die Region Pyeongchang, sondern in das in der Nähe von Seoul gelegene Goyang. Dort werden sie sich - wie ab dem kommenden Donnerstag auch ihre männlichen Eishockey-Kollegen - auf das olympische Turnier vorbereiten. Am Sonntag gegen die vierfachen Olympiasiegerinnen aus Kanada und am Dienstag gegen die Finninnen bestreiten die Schweizerinnen noch zwei Testspiele.

Konfrontiert wurden die ersten Ankömmlinge bei eisigem Wind mit Temperaturen von gefühlten minus 30 Grad Celsius. Den Wetterprognosen nach soll es in den kommenden Tagen aber ein wenig "milder" werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS