Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tennis - Marion Bartoli besiegt Sabine Lisicki im Final von Wimbledon klar. Die Französin gewinnt nach nur 81 Minuten mit 6:1, 6:4.
Nachdem sie 2007 gegen Venus Williams noch als Verliererin vom Platz musste, gewann Bartoli nun erstmals ein Turnier der höchsten Stufe. Der Sieg gegen die Deutsche Sabine Lisicki, die auf dem Weg in den Final überraschend Favoritin Serena Williams ausgeschaltet hatte, war zu keiner Zeit ernsthaft gefährdet. Bartoli gewann den ersten Satz in nur einer halben Stunde. Zu Beginn des zweiten Satzes steigerte sich Lisicki, doch Bartoli riss das Szepter wieder an sich und legte zwei Breaks vor. Eines davon konnte sich Lisicki noch zurückholen, doch zum 6:4 servierte Bartoli den Match nach Hause.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS