Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Grasshoppers kommen in den 1/32-Finals des Schweizer Cup zum ersten Sieg der Saison. Beim Erstligisten Buochs gewinnen die Zürcher 2:0. Den höchsten Erfolg feiert der FC Luzern: 9:1 in Gland.

Mühe hatte am Sonntag einzig Super-League-Aufsteiger Neuchâtel Xamax im Romand-Derby in Yverdon: Goalie Laurent Walthert bewahrte sein Team mehrmals vor einem Gegentor, so dass die Neuenburger schliesslich mit viel Glück und dank dem einzigen Treffer von Raphael Nuzzolo einen knappen 1:0-Erfolg feiern konnten. Die Tatsache, dass Xamax nach der Gelb-Roten Karte gegen Yverdons Bruno Caslei eine halbe Stunde lang in Überzahl agieren konnte, verhalf ihm nicht zu mehr Sicherheit. Im Gegenteil: Der Rumäne Ionut Cristian Bud vergab für Yverdon gleich mehrere Chancen zum späten Ausgleich.

Ausgerechnet der FC Luzern, der mit viel Mühe in die Meisterschaft gestartet ist und am Donnerstag in der Europa-League-Qualifikation gegen Olympiakos Piräus mit dem Gesamtskore von 1:7 arg gebeutelt worden war, landete beim Zweitligisten Gland mit 9:1 den höchsten Sieg der Runde. Dreifacher Torschütze war Shkelqim Demhasaj bereits vor der Pause, zwei weitere Treffer fügte Neuzuzug Blessing Eleke nach seiner späten Einwechslung hinzu.

Gleich fünfmal erfolgreich war Cédric Itten für St. Gallen beim klaren 6:0-Erfolg über Ueberstorf aus der 2. Liga interregional. Die Ostschweizer waren bereits in der 1. Minute durch Verteidiger Andreas Wittwer mit einem präzisen Flachschuss in die linke Ecke in Führung gegangen. Itten schraubte das Skore dann kontinuierlich in die Höhe und es wäre noch höher ausgefallen, wenn Goalie Gaël Aebischer für die Freiburger Amateure nicht so bravourös gehalten hätte.

Mit einer frühen Führung durch Domen Crnigoj lenkte auch Lugano das Geschehen in Dietikon rasch in die gewünschte Richtung. 4:0 gewannen die Tessiner schliesslich gegen die Unterklassigen aus der 2. Liga interregional. 2:0 lautete das Skore zur Pause, nach dem Seitenwechsel war Mittelstürmer Assan Ceesay mit zwei Kopftoren für das Schlussresultat zuständig.

Das Risiko von Grasshoppers-Trainer Thorsten Fink, gegen den früheren Cup-Schreck Buochs mit einer B-Mannschaft anzutreten, wurde nicht bestraft. Gleich sieben Spieler aus der Startformation des letzten Meisterschaftsspiels in Lugano figurierten in Buochs nicht in der Aufstellung. Die Zürcher schlugen den Nidwaldner Erstligisten knapp, aber verdient 2:0. Neuzugang Aimery Pinga und Jeffrén trafen in der 32. und 48. Minute für die Gäste, die nur jeweils nach den Toren für kurze Phasen unkonzentriert wirkten und dem unterklassigen Gegner Möglichkeiten für einen eigenen Torerfolg ermöglichten.

Telegramm:

Buochs (1.) - Grasshoppers 0:2 (0:1)

Seefeld. - 1600 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 32. Pinga 0:1. 48. Jeffren 0:2.

Grasshoppers: Matic; Cvetkovic, Nathan, Zesiger, Rhyner; Bajrami; Pusic, Jeffren (80. Kamber), Taipi, Andersen; Pinga (71. Bahoui).

Bemerkungen: 79. Lattenschuss von Pusic.

Gland (2.) - Luzern 1:9 (0:4)

En Bord. - 1450 Zuschauer. - SR Tschudi. - Tore: 3. Demhasaj 0:1. 34. Schulz 0:2. 35. Demhasaj 0:3. 42. Demhasaj 0:4. 50. Gvilia 0:5. 51. Nassisi 1:5. 63. Schneuwly 1:6. 69. Vargas 1:7. 78. Eleke 1:8. 90. Eleke 1:9.

Luzern: Zibung; Grether (46. Sidler), Schmid, Schulz, Feka; Voca; Vargas, Schneuwly, Gvilia (70. Eleke), Schürpf (46. Rodriguez); Demhasaj.

Dietikon (2.i) - Lugano 0:4 (0:2)

Dornau. - 911 Zuschauer. - SR Schärer. - Tore: 4. Crnigoj 0:1. 22. Gerndt 0:2. 49. Ceesay 0:3. 56. Ceesay 0:4.

Lugano: Da Costa; Krasniqi, Daprelà, Amuzie, Masciangelo; Crnigoj (46. Carlinhos Junior), Sabbatini, Brlek; Gerndt; Ceesay (62. Binous), Janko (46. Bottani).

Bemerkungen: 56. Lattenschuss Gerndt, Ceesay verwertet Abpraller zum 0:4. 85. Bottani (Unsportlichkeit) verwarnt. Lugano ab 79. Minute in Unterzahl (Amuzie schied verletzt aus).

Ueberstorf (2.i) - St. Gallen 0:6 (0:2)

Sportanlage Ueberstorf. - 2334 Zuschauer. - SR Bieri - Tore: 1. Wittwer 0:1. 17. Itten 0:2. 63. Itten 0:3. 76. Itten 0:4. 90. Itten 0:5. 93. Itten 0:6.

St. Gallen: Stojanovic; Bakayoko, Hefti, Vilotic (46. Barnetta), Wittwer; Kutesa, Quintillà, Ashimeru (72. Buess); Tafer, Itten, Ben Khalifa (64. Manneh).

Bemerkung: 59. Wittwer (Foul) verwarnt.

Yverdon - Neuchâtel Xamax 0:1 (0:0)

Municipal. - 2500 Zuschauer. - SR San. - Tor: 61. Nuzzolo 0:1.

Neuchâtel Xamax: Walthert; Fejzulahi, Gomes, Xhemajli, Kamber; Veloso (77. Corbaz), Di Nardo; Ramizi (72. Kone), Doudin (85. Ademi), Tréand; Nuzzolo.

Bemerkung: 63. Gelb-Rot Caslei (Yverdon) für mehrfaches Foulspiel. 83. Fejzulahi (Foul) verwarnt.

Weitere Resultate vom Sonntag: Freienbach (2.i) - Schaffhausen 0:5 (0:3). Klingnau (2.) - Bramois (2.) 7:0. Fleurier (2.) - Nidau (2.) 3:1.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS