Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Winterthur kommen in der 6. Runde der Challenge League zum ersten Sieg. Die Zürcher gewinnen in Wil in Überzahl dank zwei späten Toren 2:0.

Dank dem ersten Erfolgserlebnis überholte Winterthur in der Tabelle nicht nur die Ostschweizer sondern auch den FC Wohlen (1:1 gegen Chiasso). Der Erfolg von Winterthur in Wil war am Ende etwas glückhaft, weil das Team von Umberto Romano nach dem Platzverweis gegen den Wiler Verteidiger Atila mit einem Mann mehr schwächer spielte als zuvor.

Für die Entscheidung war letztlich ausgerechnet der Brasilianer Silvio besorgt, den der FC Wil gerne verpflichten würde. Der Stürmer, in der letzten Saison in der Challenge League 16 Mal erfolgreich, provozierte zunächst die Rote Karte (49.) und schoss dann acht Minuten vor dem Ende das entscheidende Führungstor für Winterthur.

Wohlen - Chiasso 1:1 (0:1). - 521 Zuschauer. - SR Schärli. - Tore: 18. Farrugia 0:1. 94. Bicvic 1:1. - Bemerkung: 30. Kopfball von Tadic (Wohlen) an den Pfosten.

Wil - Winterthur 0:2 (0:0). - 1280 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tore: 82. Silvio 0:1. 93. Duah 0:2. - Bemerkung: 49. Rote Karte gegen Atila (Wil) wegen einer Notbremse.

Rangliste: 1. Schaffhausen 5/15 (15:2). 2. Servette 6/14 (10:3). 3. Neuchâtel Xamax FCS 5/12 (9:4). 4. Vaduz 5/8 (7:6). 5. Chiasso 6/8 (7:7). 6. Rapperswil-Jona 5/6 (6:11). 7. Winterthur 6/5 (7:11). 8. Wohlen 6/4 (9:14). 9. Wil 6/4 (5:10). 10. Aarau 6/2 (5:12).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS