Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Italien - Napoli kommt zum Abschluss der Saison in Italien zum ersten Titelgewinn seit 22 Jahren.
Das Team der Schweizer Blerim Dzemaili und Gökhan Inler wurde dank des 2:0 gegen Meister Juventus zum vierten Mal Cupsieger.
Tore von Edinson Cavani (63./Foulpenalty) und Marek Hamsik (83., nach einem Konter) trugen den Neapolitanern erstmals seit dem Gewinn des "Scudetto" 1990, während der Ära von Diego Maradona, wieder Titelehren ein. Der letzte Cupsieg geht auf das Jahr 1987 zurück.
Juventus Turin, das ungeschlagen Meister geworden war, kassierte im 43. und letzten Spiel der Saison die erste Niederlage und verpasste damit das dritte Double der Vereinsgeschichte. Stephan Lichtsteiner wurde im Olimpico in der 68. Minute ausgewechselt. Für Alessandro Del Piero, die lebende Legende im Dress der "Alten Dame", endete die Derniere damit ohne Erfolgserlebnis. Der 37-jährige Captain wird Juventus nach 19 Jahren und 704 Spielen (290 Tore) in (noch) unbekannte Richtung verlassen.
Torino und Pescara steigen in die Serie A auf
In der Fussball-Stadt Turin konnte am Sonntag trotzdem noch gejubelt werden. Der beliebtere Lokalrivale Torino schaffte in der zweitletzten Runde nach drei Jahren den Wiederaufstieg in die Serie A.
Der siebenfache italienische Meister (zuletzt 1976) gewann die Partie im ausverkauften Olimpico gegen Modena 2:0 und kann nicht mehr von einem der beiden ersten Ränge verdrängt werden.
Neben Torino sicherte sich auch Pescara die Promotion auf direktem Weg. Durch den 3:1-Auswärtssieg gegen Sampdoria Genua darf die abruzzische Mannschaft von Zdenek Zeman ab Sommer erstmals seit 20 Jahren wieder gegen die Besten des Landes spielen.
Die Teams auf den Plätzen 3 bis 6 (Sassuolo, Hellas Verona, Varese, Sampdoria) bestreiten die Playoffs um das letzte zu vergebende Ticket der Serie A.
Italien. Cupfinal in Rom: Juventus Turin - Napoli 0:2 (0:0). - Tore: 63. Cavani (Foulpenalty) 0:1. 83. Hamsik 0:2. - Bemerkungen: Juventus bis 68. mit Lichtsteiner, Napoli mit Dzemaili (56. verwarnt) und Inler. 90. Rote Karte gegen Quagliarella (Juve/Tätlichkeit).

SDA-ATS