Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ricardo Rodriguez führt sich bei Milan bestens ein. Der Schweizer Internationale erzielt beim 1:0 bei Universitatea Craiova im ersten Pflichtspiel für den Serie-A-Klub sogleich sein erstes Tor.

Bei seinem vorherigen Arbeitgeber Wolfsburg hatte Rodriguez die grosse Mehrheit seiner 22 Tore (in 184 Einsätzen) per Freistoss oder Penalty erzielt. In Milans erstem Europacup-Auftritt nach 1234 Tagen trat der 24-jährige Zürcher in Drobeta Turnu Severin, wo Universitatea das Heimspiel austrug, auf eben diese Weise in Erscheinung. Rodriguez' Freistoss landete ohne weitere Berührung eines Spielers im Netz. Die italienische Nachrichtenagentur ANSA stellte dem Schweizer für sein Debüt die Note 7 (von 10) aus; besser wurde kein Spieler bewertet.

Rodriguez, einer von bislang zehn Zuzügen Milans in der Gesamthöhe von rund 200 Millionen Euro, stand als einer von vier Neuen in der Startaufstellung der seit April aus China gelenkten "Rossoneri".

Neben Milan standen in der 3. Runde der Europa-League-Qualifikation weitere ehemalige Sieger des Meistercups oder der Champions League im Einsatz. Der überragende Mann von Marseille, das massiv aufgerüstet hat und in Bestbesetzung antrat, hiess Valère Germain. Der Neuzuzug aus Monaco steuerte zum 4:2-Sieg gegen den belgischen Klub Oostende drei Treffer bei, das 1:0 schon nach zwei Minuten. PSV Eindhoven unterlag Luzerns Zweitrunden-Bezwinger Osijek vor eigenem Publikum 0:1.

Jevtic fällt wochenlang aus

Bei Lech Poznan war der Schweizer Darko Jevtic in der bisherigen Europacup-Kampagne ein sicherer Wert. In den Partien der ersten zwei Runden hatte der Mittelfeldregisseur drei Tore und einen Assist erzielt. Das verletzungsbedingte Out gegen die Norweger von Haugesund nach einem heftigen Foul hatte für Jevtic Folgen. Der ehemalige U21-Internationale aus Basel fällt rund acht Wochen aus, entsprechend fehlte er bei Lechs torlosem Remis in Utrecht.

Europa League. 3. Qualifikationsrunde. Kurztelegramme der wichtigsten Spiele:

Universitatea Craiova (ROU) - Milan 0:1 (0:1). - Drobeta Turnu Severin. - 20'000 Zuschauer. - SR Özkahya (TUR). - Tor: 44. Rodriguez (Freistoss) 0:1. - Bemerkungen: Milan mit Rodriguez.

Utrecht (NED) - Lech Poznan (POL) 0:0. - SR Stavrev (MKD). - Bemerkungen: Lech Poznan ohne Jevtic (verletzt).

Marseille - Oostende (BEL) 4:2 (2:1). - 46'519 Zuschauer. - SR Kalkavan (TUR). - Tore: 2. Germain 1:0. 26. Siani (Foulpenalty) 1:1. 33. Sanson 2:1. 57. Germain 3:1. 69. Musona 3:2. 82. Germain 4:2.

Freiburg - Domzale (SLO) 1:0 (1:0). - 13'000 Zuschauer. - SR Schawtschenko (UKR). - Tor: 20. Petersen 1:0. - Bemerkungen: Freiburg ohne Sierro (Ersatz). 24. Torhüter Milic (Domzale) hält Foulpenalty von Petersen (Freiburg).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS