Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Erstmals seit dem Sommer haben sich Ende 2012 in Spanien wieder weniger Menschen arbeitslos gemeldet. Die Zahl der registrierten Erwerbslosen fiel im Dezember im Monatsvergleich um 1,2 Prozent, wie das Arbeitsministerium am Donnerstag mitteilte.

Insgesamt waren 59'094 weniger Menschen arbeitslos gemeldet als im November. In Spanien hellt sich traditionell zum Jahresende die Lage am Arbeitsmarkt etwas auf, da Saisonkräfte für das Weihnachtsgeschäft gebraucht werden.

Dieser Effekt wirkte sich im Dezember fast flächendeckend aus: In 13 der 17 autonomen Regionen des Landes sank die Arbeitslosenzahl. Staatssekretärin Engracia Hidalgo riet jedoch dazu, die Daten mit Vorsicht zu geniessen und die Statistiken der kommenden Monate abzuwarten.

Der Staat meldet die offizielle Arbeitslosenquote separat für jedes einzelne Vierteljahr. Zuletzt war die Rate im Sommer auf 25 Prozent gestiegen - ein Rekordwert für das demokratische Spanien in der Nach-Franco-Ära.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS