Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Erstmals seit sieben Jahren meldet Bank in Japan Insolvenz an

Tokio - Erstmals seit sieben Jahren ist eine Bank in Japan pleite gegangen. Die kleine Incubator Bank (IBJ), spezialisiert auf die Betreuung kleiner und mittlerer Unternehmen, reichte am Freitag den Insolvenzantrag ein.
Der Bankrott sei "sehr bedauerlich", sagte der Minister für Finanzdienstleistungen, Shozaburo Jimi. Wirtschaftsminister Satoshi Arai erklärte, die Pleite werde aber nur "minimale Auswirkungen" auf die Stabilität des japanischen Finanzsystems haben.
Kunden der Bank bekommen höchstens 10 Millionen Yen (rund 120'000 Franken) ihrer Einlagen zurück, wie die japanische Finanzaufsicht verfügte. Die Obergrenze war nach der Jahrtausendwende nach einer Reihe von Bankenpleiten in Japan eingeführt worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.