Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Geld prasselt nur so auf die Klubs der englischen Premier League herab. Chelsea erhält von der Liga die astronomische Prämie von 150,8 Millionen Pfund, umgerechnet rund 188 Millionen Franken.

Der englische Meister profitiert in einem unglaublichen Ausmass von den neuen TV-Rechten. Neben der Klassierung sind unter anderem auch die TV-Verträge im In- und Ausland oder die Qualität des Übertragungsmaterials in den Stadien relevant für die Auszahlung.

Leicester, das letztes Jahr als Meister 93 Millionen Pfund erhalten hat, kassierte in dieser Saison als zwölftklassiertes Team mehr - nämlich 116 Millionen. Selbst der Tabellen-Letzte Sunderland erhielt noch 93,4 Millionen Pfund ausbezahlt.

Insgesamt schüttete die Premier League 2,4 Milliarden Pfund (2,99 Milliarden Franken) an die 20 Erstligisten aus, das sind 1,6 Milliarden Pfund mehr als im Vorjahr.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS