Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Nicht zum ersten Mal hat Samuel Eto'o (32) seinen Abschied aus Kameruns Nationalmannschaft angekündigt.
Nach dem 1:0-Heimsieg in der WM-Ausscheidung gegen Libyen vom Wochenende, dank dem die "unzähmbaren Löwen" in die letzte Runde der afrikanischen Qualifikation eingezogen sind, soll der Star-Stürmer von Chelsea verlautet haben, er laufe nie mehr für seine Landesauswahl auf.
Wegen Eto'o kam es angeblich im Lager der Kameruner zu Unstimmigkeiten. Der Spieler sei mit dem neuen Nationaltrainer Volker Finke uneinig gewesen über Personalentscheide.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS