Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit einem hochverdienten 3:1-Sieg im Derby gegen GC erobert der FC Zürich die Tabellenführung in der Super League zurück. Der Matchwinner heisst Franck Etoundi mit zwei Toren und einem Assist.

Das Siegestor zum 2:1 erzielte Francisco Rodriguez nach 75 Minuten per Kopf. Die erstmalige Führung für den FCZ in diesem 239. Zürcher Derby war gut eine Viertelstunde vor Schluss überfällig - und hätte eigentlich bereist rund zehn Minuten zuvor fallen müssen. Aber Schiedsrichter Alain Bieri verweigerte Zürich einen Foulpenalty, wie er kaum klarer hätte sein können. GC-Verteidiger Levent Gülen holte im Strafraum Davide Chiumiento mit einem Haken am Fuss von den Beinen.

Zum Glück für das Spiel und den Ausgang war Urs Meiers Team derart überlegen, dass die Penalty-Szene im Nachhinein kaum noch eine Rolle spielt. Franck Etoundi schoss nur sieben Minuten nach der Führung das 3:1. Der Kameruner liess sich als Doppeltorschütze und Matchwinner feiern. Mit seinem Tor nach rund einer halben Stunde hatte er den Rückstand ausgeglichen, den sich der FCZ mit dem Gegentor des Rückkehrers Caio ausglich.

Die Grasshoppers wussten in der ersten halben Stunde zu gefallen, bauten dann jedoch stark ab und waren in der zweiten Halbzeit inferior. Zu allem Überfluss musste sich Stéphane Grichting kurz vor Schluss wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte zeigen lassen.

Grasshoppers - Zürich 1:3 (1:1)

19'200 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 15. Caio (Ravet) 1:0. 29. Etoundi (Philippe Koch) 1:1. 75. Rodriguez (Etoundi) 1:2. 82. Etoundi (Philippe Koch) 1:3.

Grasshoppers: Davari; Lang, Gülen, Grichting, Pavlovic; Abrashi (83. Bauer), Dingsdag; Ravet, Dabbur, Caio (71. Ben Khalifa); Ngamukol (77. Kahraba).

Zürich: Da Costa; Nef, Kecojevic (12. Philippe Koch), Djimsiti; Yapi, Kajevic; Buff, Chiumiento (87. Chermiti), Schönbächler (69. Rodriguez); Chikhaoui, Etoundi.

Bemerkungen: GC ohne Salatic (suspendiert), FCZ ohne Raphael Koch, Gavranovic, Sadiku, Rikan, Kukeli (alle verletzt). 11. Kecojevic verletzt ausgeschieden. 74. Kopfball von Etoundi gegen die Latte. 88. Rot gegen Grichting (Tätlichkeit). Verwarnungen: 67. Gülen, 69. Kajevic (beide Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS