Der von US-Präsident Donald Trump kritisierte Exportüberschuss der EU-Länder im Handel mit den USA vergrössert sich.

Die Ausfuhr von Waren aus der EU in die Vereinigten Staaten übertraf die Einfuhren von dort in den ersten sieben Monaten um rund 91 Milliarden Euro, wie das Statistikamt Eurostat am Freitag mitteilte.

Im Vorjahreszeitraum betrug der Überschuss nur 80 Milliarden Euro. Trump hat das Defizit seines Landes im Warenhandel mit der EU immer wieder angeprangert. Er hat deshalb wiederholt mit Strafzöllen auf europäische Autos gedroht.

Während die EU-Exporte in die weltgrösste Volkswirtschaft zwischen Januar und Juli binnen Jahresfrist um 12,1 Prozent auf 260,6 Milliarden Euro zulegten, stiegen die Importe von dort in die EU um 11,3 Prozent auf etwa 170 Milliarden Euro.

Derweil vergrösserte sich das Defizit im EU-Handel mit China auf 109 Milliarden Euro, nach knapp 99 Milliarden Euro vor einem Jahr.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Warum fehlt die weibliche Kunst in den Schweizer Museen?

SWI plus Banner

  • Relevante Meldungen kompakt aufbereitet
  • Fragen und Antworten für die Fünfte Schweiz
  • Diskutieren, mitreden und vernetzen

Mit einem Klick ein Plus für Sie!


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.