Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Eurogruppe hat grünes Licht für die Auszahlung der nächsten Kreditrate von 1,5 Mrd. Euro an das krisengeschüttelte Zypern gegeben. "Zypern hält die Vorgaben ein", lobten die Euro-Finanzminister am Freitag nach ihrer Sitzung im litauischen Vilnius.

Der Inselstaat komme mit seinen Reformen etwa im Finanzbereich gut voran - müsse aber noch mehr tun. Die nächste Rate soll nach der formalen Zustimmung der Spitzen des Euro-Rettungsschirms ESM Ende September ausgezahlt werden. ESM-Chef Klaus Regling sagte in Vilnius: "Damit wird der ESM 4,5 Mrd. Euro an Zypern gegeben haben - das ist die Hälfte des Programms."

Zypern hatte im Frühjahr wegen der Probleme in seinem Bankensektor internationale Unterstützung beantragt. Das Hilfsprogramm für Zypern läuft bis zum ersten Quartal 2016 und hat insgesamt ein Volumen von 10 Mrd. Euro. Davon steuert der ESM 9 Mrd. Euro bei, eine Milliarde kommt vom Internationalen Währungsfonds (IWF).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS