Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Europäisches Vertrauen in Feuerwehrleute top, in Politiker flop

Für Europäerinnen und Europäer geht in Sachen Vertrauen nichts über Feuerwehrleute. Am allerwenigsten trauen sie Politikern. Dies geht aus einer am Dienstag veröffentlichten breit angelegten Leserbefragung der Zeitschrift "Reader's Digest" hervor.

94% der Befragten in Europa (93% in der Schweiz) nannten Feuerwehrleute als die Berufsleute, welche das grösste Vertrauen verdienten. Hinter ihnen Reihen sich in der Gruppe der fünf vertrauenswürdigsten Berufe die Piloten ein (Europa 89%/Schweiz 93%), Krankenschwestern (84%/92%), Apotheker (84%/89%) und Ärzte (81%/87%).

Das Vertrauen der Schweizerinnen und Schweizer ist durchwegs einen Tick höher als jenes der Menschen in ganz Europa. Nur gerade die Lehrer schneiden hierzulande schlechter ab als in Europa: Sie liegen in der Schweiz mit 74% auf Platz 8, in Europa mit 75% auf Platz 7.

Gross ist der Unterschied bei den Politikern: In der Schweiz findet immerhin gut jeder fünfte (21%), dies seien Leute, denen man vertrauen könne. In Europa ist es nicht einmal jeder Zehnte (8%). Hier liegen sie denn auch abgeschlagen auf dem 20. und letzten Platz der Vertrauens-Hitparade.

Den letzten Platz in der Schweiz belegen die Autoverkäufer. Ihnen traut mit 19% beinahe noch jeder Fünfte. Sie haben damit den exakt gleichen schweizerischen Vertrauensbonus wie Fussballspieler.

Für die Vertrauensstudie hat Reader's Digest gut 33'000 Leserinnen und Leser in 16 Ländern Europas befragt, knapp 1700 davon in der Schweiz, wie die Zeitschrift mitteilte. Sie wurde zum elften Mal verfasst.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.