Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bricht eine Lanze für Hillary Clinton: Der republikanische Ex-Aussenminister Colin Powell. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/CAROLYN KASTER

(sda-ats)

Der frühere republikanische Aussenminister der USA, Colin Powell, will seine Stimme bei der Präsidentschaftswahl der Demokratin Hillary Clinton geben. Dies teilte seine Sprecherin am Dienstag mit. Eine Begründung für Powells Entscheidung nannte sie nicht.

Überraschend kommt die Ankündigung allerdings nicht. In einer Email, die von Hackern verbreitet worden war, hatte Powell im Juni scharfe Kritik am republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump geübt. Trump sei ein "internationaler Paria" und eine "nationale Schande", hatte Powell in der Email geschrieben.

Mit seiner Abwendung von dem umstrittenen Kandidaten Trump folgt Powell dutzenden republikanischen Politikern und Amtsträgern. Powell war von 2001 bis 2005 Aussenminister in der Regierung des republikanischen Präsidenten George W. Bush. Er hatte dieses Amt als erster Afroamerikaner inne. Bei der Präsidentschaftswahlen 2008 und 2012 hatte er den Demokraten Barack Obama unterstützt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS