Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Ex-Freundin des bolivianischen Präsidenten Evo Morales, Gabriela Zapata, ist festgenommen worden. Dies teilte das Innenministerium in La Paz am Freitag mit. Angaben zu den Vorwürfen gegen die 28-Jährige wurden nicht gemacht.

Vor einigen Wochen hatten örtliche Medien enthüllt, dass Zapata zur Führungsriege des chinesischen Unternehmens CAMC gehört, das mit der bolivianischen Regierung Verträge in einem Wert von umgerechnet mehr als einer halben Milliarde Euro abgeschlossen hat.

Der Begünstigungsvorwurf gegen Morales trug vermutlich dazu bei, dass er am vergangenen Sonntag bei einem Referendum keine Mehrheit für eine Verfassungsänderung bekam, die ihm die Kandidatur für eine vierte Amtszeit ermöglicht hätte. Damit muss der seit 2006 amtierende Präsident Anfang 2020 aus dem Amt ausscheiden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS