Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Weil er einen Staatsstreich vorbereitet haben soll, ist der frühere türkische Generalstabschef Ilker Basbug zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das berichteten türkische Medien. Basbug war der ranghöchste Angeklagte im Prozess um den sogenannten "Ergenekon"-Geheimbund.

Das vor fünf Jahren begonnene Verfahren ging am Montag in Silivri bei Istanbul mit langjährigen Haftstrafen für viele der 275 Angeklagten zu Ende. Basbug, der von 2008 bis 2010 Generalstabschef war, hat die Vorwürfe stets zurückgewiesen.

Gegen mehrere Beschuldigte verhängte das Gericht lebenslange Haftstrafen. 21 der 275 Angeklagten - darunter Militärs, Abgeordnete, Journalisten und Akademiker - wurden freigesprochen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS