Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Englands Fussball-Ikone Paul Gascoigne bescheren seine Alkoholprobleme wieder einmal einen Spital-Aufenthalt.

Laut britischen Medienberichten soll der 49-Jährige in einem Hotel im Osten von London eine Auseinandersetzung angezettelt haben. Bei einem Sturz habe sich Gascoigne dann am Kopf verletzt, worauf er in ein Spital eingeliefert werden musste.

Der 57-fache Internationale soll stark alkoholisiert Gäste rassistisch beleidigt, Frauen begrapscht und mit Geldscheinen um sich geworfen haben. Ein Hotelgast berichtete auf Twitter, dass Gascoigne die Stufen hinunter gestossen wurde, nachdem er einen Hotelgast attackiert habe. Die Polizei schritt schliesslich ein. Laut seinem Sprecher Terry Baker wurde Gascoigne nicht verhaftet, er soll das Spital bald wieder verlassen dürfen.

Seit seinem Rücktritt vor gut zwölf Jahren machte Gascoigne immer wieder durch seine Alkoholsucht Negativschlagzeilen. Im September wurde er mit einer Geldstrafe von umgerechnet 1250 Franken belegt, nachdem er in seiner TV-Show ("An Evening with Gazza") einen Sicherheitsmann rassistisch beleidigt hatte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS