Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der ehemalige US-Basketballstar Dennis Rodman unternimmt in der kommenden Woche erneut eine Reise nach Nordkorea. Diesmal gehe es darum, Nordkoreas Basketballteam zu trainieren, teilten Sponsoren in London am Donnerstag mit.

Am 8. Januar, dem Geburtstag des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un, soll Nordkoreas Nationalmannschaft demnach gegen eine Auswahl aus den USA antreten - ein Mix aus früheren Spielern der Basketball-Profiliga NBA und jungen Athleten.

Der häufig exzentrisch auftretende Rodman war in den 1990er Jahren einer der erfolgreichsten Basketballspieler weltweit. Mit Drogen- und Alkoholexzessen sowie mit Affären unter anderem mit Popdiva Madonna sorgte er für Schlagzeilen. Bei seinem ersten Besuch in Pjöngjang im März bezeichnete die Legende der Chicago Bulls Kim nach dem gemeinsamen Besuch eines Basketballspiels als "Freund fürs Leben".

Im September reiste Rodman erneut für mehrere Tage nach Nordkorea. Offenbar schwebt ihm vor, in der Art der Ping-Pong-Diplomatie zwischen den USA und China in den 1970er Jahren mit Hilfe von Basketballspielen für eine Annäherung zwischen Nordkorea und den USA zu sorgen.

SDA-ATS