Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der Brasilianer Rivaldo beendet mit 41 Jahren seine Karriere. Zuletzt hat der Stürmer in seiner Heimat beim unterklassigen Mogi Mirim gespielt.
Diesem Klub steht er auch als Präsident vor. Seine beste Zeit hatte Rivaldo beim FC Barcelona (1997 bis 2002). Als Nachfolger seines Landsmannes Ronaldo kam Rivaldo nach Katalonien und wurde mit dem FCB zweimal Meister. Nach dem WM-Titel mit Brasilien 2002 wechselte der Weltfussballer von 1999 zu Milan und gewann mit den Italienern (allerdings nur noch als Ergänzungsspieler) die Champions League (2003). Später spielte er auch noch für Klubs in Griechenland, Usbekistan und Angola.

SDA-ATS