Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Deutsche Fabian Hambüchen zieht offenbar eine Rückkehr auf die internationale Kunstturn-Bühne in Erwägung.

Der 29-jährige Deutsche sagte in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung", dass für ihn eine Teilnahme an der WM 2019 in Stuttgart eine Option sei. "Die WM in Stuttgart ist natürlich im Kopf", so Hambüchen. Die Lust sich zu quälen, sei wieder da. Das Training fehle ihm so richtig.

Hambüchen hatte an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016 mit dem Gewinn der Goldmedaille am Reck seine Karriere gekrönt, danach wollte er nur noch in der Bundesliga in seiner Heimat antreten.

Der Entscheid, ob er eine Teilnahme an der WM 2019 anpeilen werde, hänge letztlich davon ab, ob er eine Chance habe, noch einmal Weltmeister zu werden, so Hambüchen weiter. 2007 hatte der sechsfache Europameister in Stuttgart am Reck seinen einzigen WM-Titel gefeiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS