Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Facebooks Kurzmitteilungsdienst Messenger hat nach der Auskoppelung in eine eigenständige App die Marke von einer halben Milliarde Nutzern geknackt. Im Frühjahr hatte Messenger erst 200 Millionen Nutzer.

Das weltgrösste Online-Netzwerk gab den Meilenstein in einem Blogeintrag am späten Montag bekannt. Noch im Frühjahr hatte der 2011 gestartete Messenger erst rund 200 Millionen aktive Nutzer.

Vor einigen Monaten trennte Facebook jedoch die Kurznachrichten-Funktion aus seiner allgemeinen App für Smartphones und Tablets heraus: Wer sie weiter nutzen wollte, musste den Messenger laden. Einige Nutzer machten das nur grummelnd.

Das Online-Netzwerk mit mehr als 1,3 Milliarden Nutzern dominiert damit auch bei Kurzmitteilungen. Facebook übernahm in diesem Jahr den Kurznachrichten-Dienst WhatsApp, der nach jüngsten verfügbaren Angaben mehr als 600 Millionen Nutzer hatte.

Der Deal war am Ende wegen des Kursanstiegs der Facebook-Aktie fast 22 Mrd. Dollar schwer, statt der ursprünglich angekündigten 19 Milliarden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS