Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein falscher Prinz Harry hat einen Handwerker aus Österreich um ein Vermögen gebracht. Der Betrüger gab sich auf Facebook als der Sohn des britischen Thronfolgers Prinz Charles aus und stellte einen Millionen-Auftrag im Buckingham Palast in Aussicht.

Das teilte die österreichische Polizei am Samstag mit. In der Hoffnung, den lukrativen Auftrag für die Erneuerung des Parketts im Palast zu ergattern, ging der Handwerker aus dem Burgenland in Vorleistung und zahlte umgerechnet 33'400 Franken für angebliche Gebühren zur Gründung einer Niederlassung in Grossbritannien.

Den Auftrag von "Prinz Harry" hat er jedoch nie erhalten - und das Geld dürfte für immer verloren sein. Als der Handwerker die Polizei einschaltete, gab diese ihm zu verstehen, dass wenig Aussicht bestehe, den Betrüger und das Geld ausfindig zu machen.

SDA-ATS