Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem Familiendrama in Einsiedeln hat ein 56-jähriger Mazedonier am späten Samstagabend seine 48-jährige Frau und seine 24-jährige Tochter erschossen. Der Täter befindet sich in Haft.

Gemäss Angaben der Schwyzer Kantonspolizei vom Sonntag erlitt die 24-Jährige durch die Schüsse tödliche Verletzungen. Die Frau des Täters wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Spezialklinik geflogen, wo sie noch in der Nacht auf Sonntag ihren Verletzungen erlag.

Die mutmassliche Tatwaffe wurde in der Wohnung gefunden. Dabei handelt es sich um eine Pistole, die nicht aus der Armee stammt, wie Polizeisprecher David Mynall auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA sagte.

Der Tathergang und die Motive des Familienvaters werden von der kantonalen Staatsanwaltschaft und der Kantonspolizei Schwyz untersucht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS