Alle News in Kürze

Ausgiebige Feiern in Basel, nachdem der FC Basel gegen Sitten gewann und damit den Cup-Sieg in die Stadt am Rhein holte. (Archivbild)

KEYSTONE/STEFFEN SCHMIDT

(sda-ats)

Zuerst der 20. Schweizer-Meister-Titel und nun auch noch der Cup: Ausgelassen haben die Fans des FC Basel in der Nacht auf Freitag in Basel das Double gefeiert.

Für das spontane Fussballfest hatten sich tausende Anhänger der siegreichen Mannschaft auf dem Basler Barfüsserplatz versammelt. Mit Sprechgesängen, dem Schwenken von blauroten Fahnen und dem Abbrennen von Pyros vertrieben sie sich die Zeit bis zum Eintreffen der Mannschaft mit ihrem abtretenden Trainer Urs Fischer.

Die Fans mussten sich allerdings stundenlang gedulden. Es dauerte bis weit nach ein Uhr am Morgen, bis die Mannschaft nach dem 3:0 - Sieg gegen Sitten die 250 km lange Fahrt von Genf nach Basel zurückgelegt hatte und sich sowie den Pokal dem Publikum präsentierten.

Günstiges Datum

Natürlich floss während der Feier ein erkleckliches Quantum Bier. Gefeiert wurde schliesslich zum Auftakt eines Wochenendes, an dem viele Fans wegen des Auffahrt-Feiertags ihre Arbeit sein liessen und eine Brücke machten.

Der FC Sion unterlag dem FC Basel in Genf mit 0:3. Die Spieler Matias Delgado (47.), Adama Traoré (62.) und Michael Lang (89.) schossen die Tore für die Basler. Für den Schweizer Meister ist es der insgesamt zwölfte Cupsieg und der erste nach zuletzt drei verlorenen Finals.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze