Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mehr als 20'000 Rock- und Metalfans dürften dieses Wochenende ins Berner Oberland strömen: Auf dem ehemaligen Militärflugplatz Interlaken steigt das achte Greenfield Festival mit über 40 Liveacts.

Das dreitägige Open Air in Interlaken hat sich in den letzten Jahren auf die härteren Genres spezialisiert. Dieses Konzept hat sich offenkundig bewährt, wie ein Blick aufs diesjährige Programm zeigt.

Headliner auf der Hauptbühne sind an diesem Freitag die kanadischen Alternative-Rocker Billy Talent und die US-Nu-Metaller Limp Bizkit. Am Samstag könnten die schwedische Band In Flames mit ihrem melodischen Death-Metal-Sound und die altgedienten kalifornischen Punker von The Offspring besonders abräumen.

Die Ärzte am Sonntag

Der Hauptact des Festivals schlechthin steht unüblicherweise am Sonntagabend ganz zum Schluss auf dem Programm: Die Ärzte aus Berlin wollen den Fans mit ihrem Punk- und Deutschrock einheizen.

Auf der Club Stage lassen sich wohl auch dieses Jahr musikalische Trouvaillen finden. Los geht es am Freitag mit der aufstrebenden Schweizer Band Delilahs. Zu den Newcomern aus der Schweiz, die in Interlaken vor einem grossen Publikum auftreten, gehören auch die fünf Bieler von Death By Chocolate.

Das Festival der harten Genres beginnt übrigens unkonventionell: Wie im Vorjahr treten zunächst die Alphornbläser der Alphornvereinigung Oberland Ost auf die 40 Meter breite und 20 Meter tiefe Hauptbühne.

SDA-ATS