Navigation

Fast die Hälfte der Basler Auslandschweizer nutzt E-Voting

Dieser Inhalt wurde am 29. November 2009 - 15:11 publiziert
(Keystone-SDA)

Basel - Ein erster Testlauf mit E-Voting ist im Kanton Basel-Stadt positiv verlaufen: Fast die Hälfte der im Stadtkanton stimmberechtigten Auslandschweizer, die an der eidgenössischen Abstimmung teilnahmen, gaben ihre Stimme elektronisch ab.
Von den rund 6000 Stimmberechtigten im Ausland gingen insgesamt 2287 Stimmrechtsausweise ein. 1084 Auslandschweizer nutzten dabei die Möglichkeit zur elektronischen Stimmabgabe, wie die Basler Staatskanzlei mitteilte. Das entspricht einem Anteil von über 47 Prozent.
Die Basler Regierung hat im Mai beschlossen, für das E-Voting einen zweijährigen Test mit den Auslandschweizern durchzuführen. Aufgrund dieses Versuchs soll im Stadtkanton dereinst über die Ausweitung der elektronischen Stimmabgabe auf sämtliche Stimmberechtigten entschieden werden. Für das E-Voting nutzt Basel-Stadt das vom Kanton Genf entwickelte System.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?