Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Basel trifft bei seiner achten Teilnahme an der Champions League auf den Europa-League-Sieger Manchester United und seinen Star-Trainer José Mourinho.

Die weiteren Gegner in der Gruppe A sind der portugiesische Meister Benfica Lissabon sowie ZSKA Moskau, das sich in den Playoffs gegen die Young Boys durchgesetzt hat.

Zumindest die Namen der Gegner könnten ein gutes Omen sein für den FC Basel: Vor sechs Jahren war der Schweizer Meister ebenfalls der Gruppe mit Benfica Lissabon und Manchester United zugeteilt - und erreichte nach einem Heimsieg im letzten Spiel gegen die Engländer die Achtelfinals.

Im Gegensatz zu den letzten beiden Teilnahmen tritt der FCB diesmal nur gegen ein einziges Team aus einer der fünf grossen Ligen an. Dennoch ist er auch in dieser Gruppe im Kampf um die Plätze 1 und 2 klarer Aussenseiter. Ausserdem hat er aus dem Topf 4 einen der schwierigeren Gegner erhalten: ZSKA Moskau ist höher einzustufen als etwa FK Karabach, Maribor oder APOEL Nikosia.

Ob die Basler sich in der Gruppenphase mit Zlatan Ibrahimovic beschäftigen müssen, ist ungewiss. Der Schwede hat zwar am Donnerstag einen neuen Vertrag bei Manchester United unterschrieben, ist aber nach seinem Kreuzbandriss noch rekonvaleszent. Frühestens im Spätherbst ist mit einem Comeback des Superstars zu rechnen. Dafür geht mit Haris Seferovic ein Schweizer Stürmer gegen den FCB auf Torjagd. Der 25-jährige Luzerner spielt seit dieser Saison für Benfica Lissabon.

Die Gruppenphase beginnt am 12./13. September und endet am 5./6. Dezember. Der Gruppensieger und der Zweite qualifizieren sich für die Achtelfinals, der Gruppendritte setzt den europäischen Wettbewerb in den 1/16-Finals der Europa League fort.

Der FC Basel hat sich 2014/15 letztmals für die Achtelfinals der Champions League qualifiziert. Im letzten Jahr wurde der Schweizer Meister Gruppenletzter.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS