Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dank einem weiteren Derby-Sieg schliesst der FC Sevilla in La Liga zu Leader Real Madrid auf. Der Europa-League-Champion gewinnt auswärts gegen Real Betis 2:1.

Zur Pause hatte Real Betis Sevilla durch den Treffer des Dänen Riza Durmisi noch 1:0 geführt. Doch dann sorgten der argentinische Abwehrspieler Gabriel Mercado (56.) sowie der eingewechselte spanische Mittelfeldspieler Iborra (76.) für die Wende.

Die Dominanz des FC Sevilla in den Derbys bleibt damit bestehen. Gegen den Rivalen verlor der FC Sevilla auswärts letztmals vor fast elf Jahren. Zuhause gab es zuletzt vier Siege in Folge. Betis, das in der Saison 2014/15 sogar in der zweiten Liga gespielt hat, wartet seit acht Derbys auf einen Sieg.

Vorderhand hat der FC Sevilla nun gleich viele Punkte wie Leader Real Madrid. Die Königlichen haben allerdings zwei Spiele weniger absolviert. Am Sonntag treffen Cristiano Ronaldo & Co. auswärts auf Villarreal.

Die weiteren Spiele vom Samstag: Alaves - Valencia 2:1. Leganes - La Coruña 4:0. Eibar - Malaga 3:0.

Rangliste: 1. Real Madrid 22/52 (57:20). 2. FC Sevilla 24/52 (48:29). 3. FC Barcelona 23/51 (63:19). 4. Atletico Madrid 23/45 (43:19). 5. San Sebastian 24/44 (37:32). 6. Villarreal 23/39 (30:15). 7. Eibar 24/38 (39:31). 8. Athletic Bilbao 23/35 (28:28). 9. Celta Vigo 22/33 (36:36). 10. Alaves 24/33 (24:29). 11. Espanyol Barcelona 23/32 (30:31). 12. Las Palmas 24/28 (32:36). 13. Valencia 24/26 (34:43). 14. Malaga 24/26 (31:40). 15. Betis Sevilla 23/24 (23:37). 16. Leganes 24/21 (20:39). 17. Deportivo La Coruña 23/19 (26:39). 18. Sporting Gijon 23/16 (25:47). 19. Granada 23/16 (21:49). 20. Osasuna 23/10 (24:52).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS