Alle News in Kürze

Der FC Zürich baut seinen Vorsprung an der Spitze der Challenge League auf neun Punkte aus. Die Zürcher gewinnen bei Le Mont das Montagsspiel der 27. Runde problemlos mit 5:2.

In der Hinrunde hatte Le Mont beim FC Zürich ein 1:1 erreicht. Es war damals im sechsten Heimspiel der erste kleine Ausrutscher der Zürcher vor eigenem Anhang nach dem Abstieg. Ein halbes Jahr später in Baulmes war der Aussenseiter chancenlos. Nach 109 Sekunden stand es 0:1, nach fünfeinhalb Minuten 0:2 und nach weniger als einer halben Stunde schon 0:3.

Der FC Zürich spielte sich immer wieder erstaunlich mühelos durch die Waadtländer Abwehr, die immerhin vor dem Spiel die statistisch drittbeste der Liga war. Moussa Koné schoss den ersten und dritten Treffer und erhöhte sein Total in dieser Saison auf 11. Raphael Dwamena, Marco Schönbächler und Michael Kempter waren die weiteren Torschützen beim spielerisch exzellente aufgelegten Cupsieger, der in der Schlussphase allerdings seine aufkommende Nachlässigkeit mit zwei Gegentreffern bezahlte.

Weil der erste Verfolger Neuchâtel Xamax am Samstag bei Servette nur 1:1 spielte, hat der FCZ wieder neun Punkte Reserve im Aufstiegsrennen und dazu ein Spiel in der Hinterhand.

Telegramm und Tabelle:

Le Mont - Zürich 2:5 (0:3). - 1100 Zuschauer. - SR Superczynski. - Tore: 2. Koné 0:1. 6. Dwamena 0:2. 24. Koné 0:3. 49. Schönbächler 0:4. 54. Kempter 0:5. 80. Tall 1:5. 91. Kilezi 2:5.

1. Zürich 26/65 (68:19). 2. Neuchâtel Xamax FCS 27/56 (48:27). 3. Servette 27/48 (42:34). 4. Aarau 26/36 (42:45). 5. Schaffhausen 27/30 (43:50). 6. Le Mont 27/30 (23:35). 7. Wil 27/28 (28:40). 8. Wohlen 27/27 (32:48). 9. Chiasso 27/26 (30:42). 10. Winterthur 27/26 (28:44).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze