Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der FC St. Gallen bekundet in der 32. Runde der Super League mit dem FC Sion keine Probleme und gewinnt das Heimspiel mit 5:0. Im zweiten Spiel gewann Luzern mit 3:1 gegen die Young Boys.
Überragend bei den Espen war einmal mehr die Nummer 10, Oscar Scarione. Dank einer Triplette ist der Toptorschütze der laufenden Meisterschaft nun bei 20 Toren angelangt. Die verbleibenden Treffer gegen schwache Sittener erzielten Sébastien Wüthrich und Pa Modou. Dank dem Sieg halten die Ostschweizer den Druck im Rennen um den zweiten Platz aufrecht. Der Vorsprung von GC beträgt vor dem Zürcher Derby am Sonntag nur einen Punkt.
Im Duell zwischen Luzern und YB holten sich die Innerschweizer dank dem Heimsieg weitere Punkte gegen den Abstieg. Unter Trainer Carlos Bernegger sind sie weiter ungeschlagen. Nach dem frühen 1:0 durch Xavier Hochstrasser konnte Alexander Gerndt nach etwas mehr als einer halben Stunde für die Hauptstädter von Bernard Challandes ausgleichen. In der zweiten Halbzeit sorgte Daniel Gygax mit zwei Toren innerhalb von fünf Minuten dafür, dass Luzerns Vorsprung auf Schlusslicht Servette nun komfortable zehn Punkte beträgt.
Resultate: St. Gallen - Sion 5:0 (3:0). Luzern - Young Boys 3:1 (1:1).
Rangliste: 1. Basel 31/60. 2. Grasshoppers 31/57. 3. St. Gallen 32/56. 4. Sion 31/45. 5. Zürich 31/43. 6. Young Boys 32/39. 7. Thun 31/38. 8. Luzern 32/36. 9. Lausanne-Sport 31/27. 10. Servette 30/23.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS