Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Basel bezieht erstmals in dieser Super-League-Saison eine Niederlage. Der Meister verliert zuhause gegen den FCZ mit 1:2.
Zu Beginn hatte nichts auf einen Sieg der Gäste hingedeutet. Die Basler starteten furios in die Partie. Bereits nach etwas mehr als sechs Minuten brachte Captain Marco Streller die Platzherren in Führung. Der FCZ hatte in der Anfangsphase erneut grobe defensive Mängel offenbart. Das Team von Urs Meier konnte sich aber auffangen. Der Israeli Avi Rikan glich in der 24. Minute mit seinem ersten Super-League-Tor aus. Und nach knapp einer Stunde schob Mario Gavranovic nach Pass von Rikan zum entscheidenden 2:1 ein.
Bei beiden Gegentoren hinterliess die FCB-Abwehr keinen guten Eindruck. Der von Partizan Belgrad geholte Ivan Ivanov konnte bei seinem Debüt nicht restlos überzeugen. Der Rückstand der Basler auf Leader YB wuchs auf sieben Punkte an.
Basel - Zürich 1:2 (1:1)
St.-Jakob-Park. - 28'668 Zuschauer. - SR Kever. - Tore: 7. Streller (Frei) 1:0. 24. Rikan (Gavranovic) 1:1. 58. Gavranovic (Rikan) 1:2.
Basel: Sommer; Philipp Degen (61. Voser), Schär, Ivanov, Safari; Elneny (74. Andrist); Salah, Xhaka (61. Delgado), Fabian Frei, Diaz; Streller.
Zürich: Da Costa; Philippe Koch, Nef, Djimsiti, Benito; Kukuruzovic, Chiumiento; Mariani, Rikan (74. Schönbächler), Pedro Henrique; Gavranovic (67. Chermiti).
Bemerkungen: FCB ohne Stocker (gesperrt), Serey Die, Ritter (beide verletzt), FCZ ohne Teixeira, Kukeli (beide verletzt), Chikhaoui (krank/im Aufbautraining in Tunesien). Super-League-Debüt von Ivanov. 72. Pfostenschuss von Chermiti. 73. Rikan mit Beinverletzung ausgeschieden. 79. Tor von Chermiti wegen Offsideposition annulliert. Verwarnungen: 52. Xhaka, 78. Schär (beide Foul), 88. Da Costa (Unsportlichkeit).

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS