Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Spitzenspiel der 5. Runde der Super League trennen sich der FC Zürich und die Young Boys 0:0. Thun feiert beim 5:2 gegen Lausanne-Sport den zweiten Sieg in Folge.

Aufsteiger FCZ und YB lieferten sich vor gut 15'000 Zuschauern im Letzigrund einen unterhaltsamen Schlagabtausch, Treffer fielen allerdings keine. Während bei den Zürchern Raphael Dwamena und Roberto Rodriguez sündigten, verpasste Guillaume Hoarau auf Berner Seite einen möglichen Torerfolg.

Dank dem Remis bleibt Aufsteiger FCZ in dieser Saison ungeschlagen und in der Tabelle einen Punkt vor den Bernern. Meister Basel bietet sich aber am Sonntag die Möglichkeit, mit einem Heimsieg gegen Lugano, erstmals in dieser Saison die Tabellenführung zu übernehmen.

Auch nach fünf Spielen noch ohne Sieg ist Lausanne-Sport. Die Waadtländer unterlagen in Thun 2:5. Bei den Berner Oberländern, die den zweiten Sieg in Folge feierten, stach Marvin Spielmann mit zwei Treffern heraus. Bereits beim 4:0 gegen YB hatte der 21-jährige Mittelfeldspieler zweimal getroffen.

Rangliste: 1. Zürich 5/11 (6:1). 2. Young Boys 5/10 (9:4). 3. Basel 4/9 (9:5). 4. Luzern 4/7 (6:5). 5. St. Gallen 4/7 (6:5). 6. Sion 4/6 (2:4). 7. Thun 5/6 (10:8). 8. Lugano 4/4 (3:4). 9. Grasshoppers 4/1 (4:11). 10. Lausanne-Sport 5/1 (7:15).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS