Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tennis - Roger Federer steht beim Masters-1000-Turnier in Indian Wells im Final. Der vierfache Turniersieger bezwingt im Halbfinal den Ukrainer Alexander Dolgopolow souverän mit 6:3, 6:1.
Dolgopolow war mit viel Selbstvertrauen zum Halbfinal gegen Federer angetreten. Der 25-Jährige hatte in den letzten Tagen Rafael Nadal, Fabio Fognini und Milos Raonic bezwungen und dabei eindrückliche Leistungen gezeigt. Gegen Federer fand er am Samstag bei schwierigen, windigen Bedingungen aber kein Mittel.
Der vierfache Indian-Wells-Sieger sorgte innerhalb von einer Viertelstunde für den entscheidenden Unterschied. Vom 3:3 im ersten bis zum 2:0 im zweiten Satz reihte er fünf Games aneinander. Dolgopolow, der zu Beginn der Partie seine Klasse gezeigt hatte, war ab dem ersten Break von Federer zu unbeständig. Allerdings hatte er auch keine andere Wahl, als risikoreich zu spielen, derart überzeugend und sicher war die Vorstellung von Federer.
Um seinen 79. Titel auf der ATP-Tour und den 22. auf Masters-1000-Stufe spielt Federer, der im Turnier noch ohne Satzverlust ist, am späten Sonntagabend Schweizer Zeit gegen Novak Djokovic (ATP 2). Djokovic schlug im Halbfinal den Amerikaner John Isner (ATP 13) 7:5, 6:7 (2:7), 6:1. 17:15 führt Federer in den Direktbegegnungen, von denen es in den letzten fünf Monaten drei gab. Die beiden im letzten Jahr - in Paris-Bercy und London - gewann der Serbe, in Dubai Ende des letzten Monats setzte sich der Baselbieter durch.

SDA-ATS