Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Fehlstart für den Osterhasen-Film "Hop"

Der Osterhasen-Film "Hop", der in den USA am Wochenende einen Spitzenstart hatte, hoppelt in der Schweiz der Konkurrenz hinterher. In der Deutschschweiz kam er auf den sechsten, in der Romandie auf den siebten und im Tessin auf den dritten Platz.

Einen besseren Start hatte der Girlie-Actionfilm "Sucker Punch" von Kultregisseur Zack Snyder: In der Romandie eroberte er Platz eins, in der Deutschschweiz immerhin Rang zwei. Kinogänger diesseits der Saane bevorzugten zum sechsten Mal in Folge den Oscar-Abräumer "The King's Speech".

In der Westschweiz und im Tessin schwindet dagegen sukzessive das Interesse am Königsgestotter - dort spielte der Film nur noch mittelmässig Geld in die Kassen. Noch schneller an Zuspruch verloren hat in allen Landesteilen die Western-Animationssatire "Rango", die in der Publikumsgunst bis zu fünf Ränge abgestiegen ist.

Der Schweizer Schwinger-Doku "Hoselupf" mit Beat Schlatter war in der Deutschschweiz dasselbe Schicksal beschieden: Sie ist an ihrem dritten Wochenende aus den Top Ten gefallen. Ersetzt hat sie auf Platz vier ein anderer Kampfsport-Film: der Doppel-Oscar-Gewinner "The Fighter".

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.