Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fernando Alonso, der erste spanische Grand-Prix-Sieger und Formel-1-Weltmeister von 2005 und 2006, fährt auch nächste Saison für McLaren-Renault.

Die Vertragsverlängerung wurde vor dem Grossen Preis der USA auf dem Circuit of the Americas in Austin, Texas verkündet. Das britische Traditionsteam vermochte Fernando Alonso zu überzeugen, wie McLaren mit Renault-Motoren auf die Überholspur zurückfinden will.

Alonso will weiter aber auch sein Ziel weiterverfolgen, die grössten drei Autorennen der Welt alle zu gewinnen. Den Sieg am GP von Monte Carlo feierte der 36-Jährige vor elf Jahren; die Siege am 500 Meilenrennen von Indianapolis und am 24 Stundenrennen von Le Mans fehlen noch. Am "Indy 500" startete Alonso im Mai erstmals, nach 37 Führungsrunden schied er aber vor der entscheidenden Phase auf Platz 7 aus. Alonso erfreut sich in den USA nach dem Auftritt in Indianapolis grosser Popularität, wohl auch deshalb wurde die Vertragsverlängerung in Texas kommuniziert.

McLaren erteilte Alonso für nächste Saison die Freigabe für einen Start in Le Mans. Nach der Trennung McLarens von Honda ist es für Alonso möglich, mit Toyota das 24 Stundenrennen zu bestreiten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS