Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wegen eines Feuers im Cockpit ist ein Airbus der australischen Fluggesellschaft Qantas mit 158 Menschen an Bord in Cairns im Nordosten Australiens notgelandet. Wie Qantas mitteilte, war der Brand in dem A330 offenbar wegen eines elektrischen Defekts ausgebrochen.

Die Piloten legten Sauerstoffmasken an und löschten die Flammen. Anschliessend steuerten sie den nächstgelegenen Flughafen an. Verletzt wurde niemand. Die Maschine befand sich mit 147 Passagieren und 11 Besatzungsmitgliedern an Bord auf dem Flug von den Philippinen nach Sydney.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS