Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Feuer zerstört Wohnhaus im Waadtland - Besitzer verletzt

Chêne-Pâquier VD - Ein Wohnhaus und eine Scheune sind am Sonntag im nördlichen Waadtland durch einen Brand komplett zerstört worden. Der Besitzer erlitt leichte Verbrennungen am Arm, als er die Flammen löschen wollte.
Das Feuer auf dem Anwesen in Chêne-Pâquier brach gegen 16 Uhr bei der Scheune aus. Wegen des wehenden Ostwindes griffen die Flammen rasch auf das benachbarte Wohnhaus über, wie die Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Die Feuerwehr stand mit rund 60 Leuten und nicht weniger als 16 Löschfahrzeugen im Einsatz.
In der Scheune befanden sich Landwirtschaftsmaschinen, einige ausgemusterte militärische Fahrzeuge und Tierfutter. Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.