Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Monteur hat anstatt Feuerlöscher zu warten aus einer Waschküche einen Wäschetrockner mitgehen lassen. Die Behörden ermitteln nun wegen Betrugs und Diebstahls. (Symbolbild)

KEYSTONE/PETER KLAUNZER

(sda-ats)

Statt seiner Aufgabe entsprechend in einem Mainzer Mehrfamilienhaus die Feuerlöscher zu warten, hat ein Monteur einen Wäschetrockner aus der Waschküche mitgehen lassen. Dabei wurde er gefilmt.

Wie die Polizei in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt am Freitag mitteilte, zeichnete eine Videoanlage in der Tiefgarage auf, wie der Mann mit dem Trockner auf dem Beifahrersitz des Firmenwagens wegfuhr.

Gegen den Mitarbeiter eines Brandschutzunternehmens wird nun über den Diebstahl hinaus auch noch wegen mutmasslichen Betrugs ermittelt. Dem Hausmeister fiel im Nachhinein auf, dass die Feuerlöscher nicht ordnungsgemäss gewartet, sondern lediglich mit einem neuen Wartungssiegel versehen wurden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS