Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Olten SO - Ein Wohnungsbrand mit starker Rauchentwicklung in Olten hat am Samstagnachmittag zur Alarmierung der Bevölkerung geführt. Sie wurde via Radio dazu aufgefordert, Fenster und Türen zu schliessen, um vom Rauch nicht beeinträchtigt zu werden.
Der Rauch sei aber nicht giftig gewesen, erklärte der Mediensprecher der Kantonspolizei Solothurn, Bruno Gribi, auf Anfrage. Ursache für die Alarmierung via nationales Radio war ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Baslerstrasse.
Einem Grossaufgebot der Feuerwehr gelang es gemäss Communiqué vom Samstagabend, den Brand unter Kontrolle zu bringen und ein Ausbreiten des Feuers auf Nachbarliegenschaften zu verhindern.
Beim Brand wurde niemand verletzt. Die Brandursache wird derzeit untersucht. Am Gebäude und den Einrichtungen entstand ein grosser Schaden. Die Liegenschaft ist nicht mehr bewohnbar. Für die Löscharbeiten musste die Strassen um die Liegenschaft weiträumig abgesperrt werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS