Alle News in Kürze

Die wütenden Feuerwehrleute fordern ihre Festanstellung.

KEYSTONE/AP/THANASSIS STAVRAKIS

(sda-ats)

Dutzende auf Zeit beschäftigte griechische Feuerwehrleute haben am Mittwoch den Eingang des Ministeriums für Verwaltungsreform im Zentrum Athens gestürmt und vorübergehend besetzt. "Hier und jetzt Festanstellung", skandierten die uniformierten Feuerwehrleute.

Zuvor waren rund 2000 ihrer Kollegen durch das Stadtzentrum Athens marschiert und hatten für ihre Festanstellung demonstriert, wie Reporter vor Ort berichteten.

Diese Feuerwehrleute waren vor knapp fünf Jahren eingestellt worden. Ihre Verträge laufen aber Ende Februar aus. Sollten diese nicht verlängert werden, könnten sie schon im März arbeitslos sein. In Griechenland liegt die Arbeitslosigkeit bei gut 23 Prozent.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze