Navigation

Feusisberg ist die attraktivste Gemeinde der Schweiz

Dieser Inhalt wurde am 04. November 2009 - 17:16 publiziert
(Keystone-SDA)

Bern - Ginge es nach der "Weltwoche", müssten Herr und Frau Schweizer nach Feusisberg SZ ziehen. Die Gemeinde auf 685 Metern über Meer sei der attraktivste Ort der Schweiz, schreibt das Wochenmagazin in einem Vorabdruck der aktuellen Ausgabe.
Plätze zwei bis vier im Gemeinde-Ranking belegen mit Freienbach, Wollerau und Altendorf ebenfalls Ortschaften im steuergünstigen Kanton Schwyz. Auf Platz 5 folgt die Zürcher Gemeinde Fällanden. In den Top 20 rangieren ausschliesslich Gemeinden aus Schwyz, Zug und Zürich. Die bestklassierte Westschweizer Gemeinde ist Satigny GE auf Platz 68.
Die gemäss Weltwoche-Kriterien "schlechtesten Gemeinden der Schweiz" sind alle im Kanton Bern und in der Romandie zu finden: Schlusslicht der Rangliste ist Couvet NE. Unmittelbar davor, auf den Plätzen 850 bis 853, wurden Broc FR, Tramelan BE, Eggiwil BE und Fleurier NE platziert.
Einen schweren Stand im Weltwoche-Rating haben auch die grossen Schweizer Städte. Zürich steht mit Rang 80 noch vergleichsweise gut da. Genf belegt den 243. Platz, Lausanne ist 340., Basel 389. und Bern 399.
Besonders Lausanne, Basel und Bern verschenkten beim Kriterium "Steuerbelastung" Punkte: Dort landeten sie mit Plätzen zwischen der 603. und 779. Position abgeschlagen im hinteren Teil der Rangliste.
Die "Weltwoche" beruft sich bei ihrer Rangliste auf eine Untersuchung des Immobilienberatungszentrums IAZI in Zürich. 854 Gemeinden mit mindestens 2000 Einwohnern wurden vom IAZI anhand von 20 Faktoren bewertet.
Dabei spielte der Arbeitsmarkt, die Dynamik (demographische Entwicklungen und Wohnbautätigkeit), der Reichtum, die Steuerbelastung und die Sozialstruktur der Bevölkerung eine Rolle.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?