Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Nashville Predators feiern in der NHL einen 3:1-Auswärtssieg bei den Columbus Blue Jackets. Kevin Fiala bereitet den Siegtreffer zum 2:1 der Gäste vor.

Matt Irwin, Calle Jarnkrok und Viktor Arvidsson erzielten die Treffer für Nashville, das mit seinem Schweizer Trio Roman Josi, Yannick Weber und Kevin Fiala agierte.

Fiala verbuchte beim 2:1 von Jarnkrok einen Assist und damit seinen siebten Skorerpunkt (alles Assists) in der laufenden NHL-Saison. Nashvilles Captain Josi stand mit 26:33 Minuten von allen Feldspielern der Partie am längsten auf dem Eis.

Sven Bärtschi, der aktuell beste Schweizer NHL-Skorer, blieb beim 5:3-Auswärtssieg der Vancouver Canucks über die Calgary Flames ohne Skorerpunkt. Der Berner stand dabei 18:33 Minuten auf dem Eis, gut zwei Minuten davon in Überzahl. Die unterlegenen Flames hatten zuvor dreimal in Folge gewonnen.

Die New Jersey Devils mit Nico Hischier und Mirco Müller verloren vor eigenem Publikum nach einer 1:0-Führung mit 1:3 gegen die St. Louis Blues. Die Gäste wendeten das Blatt in den letzten 22 Spielminuten. Hischier und Müller erhielten fast genau gleich viel Eiszeit (16:30 beziehungsweise 17:04). Hischier kassierte eine Minus-1-Bilanz, Müller beendete die Partie mit einer Minus-2-Bilanz.

Luca Sbisa unterlag mit den Vegas Golden Knights bei den Montreal Canadiens mit 2:3. Der Schweizer Verteidiger stand gut 20 Minuten auf dem Eis.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS