Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Juan Pedro Damiani tritt nach der Einleitung interner Vorermittlungen gegen ihn im Zuge der Panama Papers aus der FIFA-Ethikkommission zurück.

Was der "Tages-Anzeiger" und die "Süddeutsche Zeitung" in ihren Online-Ausgaben berichteten, bestätigte die Deutsche Presse-Agentur dpa, nachdem sie Informationen aus Kreisen des Fussball-Weltverbandes erhielt.

Der Anwalt Damiani, seit 2006 Mitglied der Ethikkommission, soll drei Angeklagten im FIFA-Skandal zu Offshore-Firmen verholfen haben, über die möglicherweise Fussball-Funktionäre bestochen worden sein sollen. Das wurde durch die Veröffentlichung der Panama Papers bekannt.

Damiani war Mitglied der rechtsprechenden Kammer der FIFA-Ethikkommission unter dem Vorsitz des deutschen Richters Hans-Joachim Eckert. Die Ermittlungen gegen Damiani gehen ungeachtet des Rücktritts weiter.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS