Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Film-Tanz-Theater-Projekt "Dixit" des Béjart Ballets Lausanne treten Tänzer von heute mit dem vor zehn Jahren verstorbenen Maurice Béjart in Dialog - respektive mit Archivaufnahmen von ihm. (Pressebild)

zVg

(sda-ats)

Das Béjart Ballet Lausanne feiert seinen 30. Geburtstag und den zehnten Todestag seines Gründers. Vom 19. bis zum 24. Dezember wird im Theater Beaulieu in Lausanne "Dixit" uraufgeführt, ein interdisziplinäres Stück mit Tanz, Theater und Film.

Das Projekt wurde vom belgischen Autor, Regisseur und Schauspieler Marc Hollogne kreiert. In einem einzigartigen Dialog zwischen Leinwand und Bühne vereinigt die Aufführung reale und virtuelle Elemente, Choreografien von Maurice Béjart und Gil Roman, noch nie Gezeigtes ebenso wie Archivmaterial.

Mittels Aufnahmen, die vor 28 Jahren im intimen Rahmen am Béjart Ballet Lausanne gedreht wurden wird Maurice Béjart wieder mitten in seine Truppe versetzt, in Dialog mit seinem Nachfolger Gil Roman und den aktuellen Mitgliedern der Compagnie.

"Dixit" wird nach seiner Uraufführung in Lausanne auf Welttournée gehen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS